Bio

Alex ZindAlex Zind lebte schon immer für und mit der Musik. Als Jugendlicher gewann er Jugend musiziert – als klassischer Pianist, begleitete er später Ute Lemper in ihrer TV-Show „Hier bin ich“ und gründete 1993 zusammen mit seinem Bruder Stephan das Label ZZ-Music. Als treibende Kraft gelang es Alex, die Rap-Legende Tone Loc zu verpflichten und produzierte dessen Titel „Funky Cold Medina“ und „Wild Thing“ neu und verhalf Tone Loc damit erneut zu internationalem Erfolg mit mehr als 3,5 Millionen verkauften Tonträgern. Fortan gaben sich die Künstler die Klinke in die Hand und er produzierte unter anderem Songs für Limahl, Tina Harris (aka Sweetbox/Snap). Auf VIVA & MTV waren die Brüder fortan Dauergäste in Formaten wie Interaktiv & MTV Select, The Dome, Top Of The Pops uvm. VIVA schickte die beiden als Starreporter nach Helsinki, wo Alex Künstler wie die Leningrad Cowboys, The Rasmus & die Bomfunk MCs persönlich kennenlernte.

Mit der Geburt der ersten Tochter 2001 war es Zeit für eine Kreativpause und Buggys, Kindersitze, und die dazu passenden Autos traten in den Vordergrund. Aber trotzdem konnte er seine große Liebe, die Musik, nicht vergessen. Ein paar Jahre nach der Geburt seiner zweiten Tochter 2013 zog es Alex wieder ins Tonstudio.

Seitdem hat Alex zahlreiche Singles veröffentlicht und diverse Auftritte inklusive TV & Radio absolviert. Er belegt fast durchgehend die oberen Plätze der Dance Charts in Deutschland. Er schaffte es sogar 3 mal auf Platz 1 der US Dance Charts. Hinzu kommen viele 100.000 Streams im Internet wie z.B. YouTube, Spotify usw. sowie Playlisten.

Wir dürfen gespannt sein, was noch alles von ihm zu hören und zu sehen ist…..